Asylbewerber MÜSSEN endlich arbeiten dürfen!

Die Lobby-Gruppe „Pro Asyl“ fordert zum Unterzeichnen einer Petition auf, damit es Asylbewerbern in Bayern erlaubt wird, arbeiten zu dürfen. Untermauert wird dies mit der Geschichte eines Asylbewerbers aus dem Senegal, der zwei potentielle Ausbildungsbetriebe gefunden hat, die ihn aber nicht einstellen dürfen.

Asylbewerber MÜSSEN arbeiten dürfen. Nur so können sie sich integrieren und zudem evtl. sogar für ihren Lebensunterhalt selbst aufkommen, statt den Steuerzahler zu belasten.
Das müssen sie auch dann dürfen, wenn man vorhaben sollte, alle nicht Anerkannten abzuschieben (was bekanntlich nicht passiert). Das müssen sie auch dann dürfen, wenn die berechtigte Frage gestellt wird, wieso Menschen aus manchen Herkunftsländern überhaupt Asyl beantragen.

Als Nebeneffekt wird ihnen der Stolz von eigener Hände Arbeit zu leben nicht verwehrt, während sie zugleich auch gar nicht in Versuchung kommen, es sich im Sozialstaat einzurichten und ihr Einkommen gar durch kriminelle Handlungen zu verbessern.

Cheikh hat im Senegal Jura studiert, spricht fließend Englisch, Französisch, Arabisch, Spanisch und verschiedene…

Posted by PRO ASYL on Wednesday, July 1, 2015

Scan to Donate Bitcoin
Like this? Donate Bitcoin to at:
Bitcoin 1D2BxgGcNPMCKu1rrjF9Kqa4Na8pzgogGv
Donate

Ein Gedanke zu „Asylbewerber MÜSSEN endlich arbeiten dürfen!

  • Reiche doch einfach eine dem entsprechnde Klage beim Bundesverfassungsgericht ein.

    Artikel 12 GG, Absatz 1

    Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen.Die Berufsausübung kann durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes geregelt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.