4 Fahnen-Tipps für patriotische Fußballfans:

Gerade ist wieder die Zeit, in der die Fans des FC Deutschland ihre Vereinsfarben aus dem Fenster oder Auto hängen und das Vereinslied gemeinsam brüllen. Gut so, sollen sie Spaß dabei haben. Wer aber gerade mit dem Zeigen der Nationalfarben und dem Singen der Hymne an Patriotismus denkt, sollte nicht ein paar allzu häufige Fehler machen, die dieses in Patriotismus so unerfahrene Land gerne macht. Denn: Nationalsymbole sind genau das: Symbole. Und zwar Symbole mit hoher Aussagekraft. Sie aus Unkenntnis falsch zu benutzen kann ihre Aussage ins Gegenteil verkehren.

 

1. Richtig herum aufhängen.

Die Farben sind Schwarz-Rot-Gold. In der Heraldik (Wappenkunde) wird die Wichtigkeit von Symbolen und Farben „heraldisch rechts“ von oben nach unten angeordnet. „Heraldisch“ bedeutet dabei „aus Sicht des Wappens/ der Fahne“. Das bedeutet, für den Beobachter müssen die Farben von links oben nach rechts unten beginnen. Deshalb ist die US-Fahne normalerweise so abgebildet, dass links oben die Sterne sind. Für Deutschland bedeutet das, die Farben müssen links oben beginnen und nach rechts unten angeordnet werden. Und zwar für den Betrachter. Auf dem Balkon ist das nicht der Wohnungsinhaber, sondern die Passanten.

 

2. Falsch herum aufhängen bedeutet Übel, Not oder Verwünschung

Wird eine Fahne falsch herum aufgehängt, ist das keineswegs eine Petitesse. Vielmehr hat es seine Bedeutung. Je nach Interpretation bedeutet eine falsch herum gezeigte Fahne eine Herabwürdigung, ein Fluch dagegen oder, in seltenen Interpretationen, das Bekennen (so im US-Flaggengesetz) einer Notsituation. Wer also seine Deutschlandfahne vor lauter Patriotismus aus dem Fenster hängt ohne zu wissen wie herum, kann das genaue Gegenteil aussagen. Nicht umsonst finden sich Bilder von Neonazi-Demos, bei denen US-Fahnen falsch herum hängend mitgeführt werden. Diese Neonazis sind keine zu dummen US-Patrioten.

 

3. Niemals Fahnen übereinander anordnen.

Sind Sie vielleicht Deutsch-Türke oder Deutsch-Italiener? Dann können Sie durchaus die Verbundenheit zu einem Teil Ihrer Wurzeln ausdrücken, während Sie auch gleichzeitig das deutsche Team unterstützen. Was Sie dann aber auf keinen Fall machen sollten, ist die Fahnen übereinander zu hängen. Eine Fahne über der anderen bedeutet ebenfalls Verwünschung, oder aber den Sieg darüber. So ist das Bild bekannt, wo das amerikanische Prisenkommando auf dem erbeuteten deutschen Schiff Odenwald posiert. Die NS Fahne unten, darüber die US-Fahne hängend. Siehe Link. Wenn Sie als Deutsch-Italiener also beide Teams unterstützen wollen ohne das eine als (höhnischer) Triumphator über das andere zu zeigen, dann müssen sie beide Fahnen separat aufhängen.

 

4. Höher und links ist wichtiger.

Die Heraldik ist natürlich auch dabei bestimmend, wenn es um den Aufhängungsort geht. Die Fahne auf dem höchsten Turm eines Schlosses ist normalerweise die des Königs oder Fürsten gewesen. Auf niedrigeren Türmen wurden dann die von niederen Adeligen oder Gästen aufgehängt. Das gilt auch so. Die Reihenfolge bestimmt die Wertigkeit. Eine an einer Wand höher hängende Fahne bedeutet eine höhere Wertschätzung. Beides ist natürlich völlig in Ordnung, aber Sie sollten die Bedeutung schon kennen. Wenn Sie also Ihre EM-Party auch mit anderen Farben schmücken wollen, dann hängen Sie diese entsprechend auf.

 

5. Bonus-Tipp: Nationalhymnen

Es gehört zu einer meiner beschämendsten Erinnerungen, als ich bei dem „Sommermärchen“ mit einer polnischen Freundin zum Spiel Deutschland-Polen in die Würzburger Posthalle zum public viewing ging. Die deutschen Fans brüllten ihre Hymne mit, um bei der Polnischen derart gellend zu pfeifen, dass man nicht einen Ton von ihr hörte. Ich habe mich dabei zu Boden geschämt, weil meine polnische Freundin diesen Akt der Missachtung in meiner Gegenwart miterleben musste.

Ein Patriot liebt sein Land. Er respektiert aber auch die Liebe anderer zur dem ihren. Entsprechend wird kein Patriot jemals die Nationalhymne eines anderen Landes missachten. Entsprechend heißt es in US-Stadien auch bei anderen Hymnen als der des Gastgebers immer „please stand up for the national anthem of…“, also „bitte stehen Sie für die Nationalhymne von … auf.“

Stehen Sie also auf, wenn die Hymnen gespielt werden und bleiben Sie schweigend stehen, während die Hymne eines anderen Landes gespielt wird. Zumindest dann, wenn Sie in Nationalhymnen und Nationalfarben Symbole sehen, die nicht nur für Fußballvereine stehen. Denn so macht das ein Patriot. Nur ein Nationalchauvinist verhält sich anders. Oder aber ein Fan des FC Deutschland, der das Vereinslied eines anderen FC stört. Aber so agiert sicherlich kein Patriot.

Ich glaube dieser wunderbare Satz stammt von Horst Köhler: „Der Patriot liebt sein eigenes Land mehr als die der anderen.“

 

Seien Sie also nicht der Typ hier:

2016-06-21 20.56.55

 

Mein aktuelles Buch befasst sich mit der „Flüchtlingskrise“ und ist hier käuflich zu erwerben: Nein, wir schaffen das nicht!: Warum die aktuelle Flüchtlingskrise zu einer Staatskrise wird

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie mich doch bitte auf Patreon (hier klicken) oder speichern Sie sich diesen Link hier als Lesezeichen für Ihre Einkäufe auf Amazon ab, um mich künftig mit etwa 5% Ihrer Einkaufssumme zu unterstützen – ohne Mehrpreis für Sie! Folgen Sie mir hier auf Facebook und tragen Sie sich hier in meinen Newsletter ein, um mehr von mir zu hören.

Keine Beiträge mehr verpassen!

Scan to Donate Bitcoin
Like this? Donate Bitcoin to at:
Bitcoin 1D2BxgGcNPMCKu1rrjF9Kqa4Na8pzgogGv
Donate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.